Rezept der Woche... indisch, ayurvedisch, vegetarisch

Ayurvedisches Frühstück: "Getreidebrei"
Ayurvedisches Frühstück: "Getreidebrei"
Zutaten:
  • Haferflocken 
  • Hirseflocken
  • Weizenkleie
  • Kokosmus oder Kokosöl
  • Mandeln
  • Cashewnüsse 
  • Früchte der Saison 
Zubereitung:
Die Mandeln, Cashewnüsse und Kokosmus mit Wasser im Standmixer zu einer Milch verarbeiten. Diese in einen Topf zusammen mit dem Getreide geben und bei niedriger Hitze erwärmen.
Währenddessen die Früchte im Standmixer zum Brei pürieren und anschließend zum Getreidebrei hinzufügen. Solange erwärmen bis das Getreide die gewünschte Konsistenz hat. 
Hier wurde der Getreidebrei mit Zimt, Sesamsamen, Weintrauben und Heidelbeeren garniert.

"Kichererbsen Rösti"
"Kichererbsen Rösti"

Zutaten:

  • 300 g Kichererbsen 
  • Speisestärke
  • Mehl
  • Ras El Hanout 
  • Harisa
  • Minze
  • Knoblauch 
  • 1 Zitrone
  • Zimt 
  • Salz


Zubereitung:

Die Kichererbsen über Nacht einweichen und ca. 35 min mit dem Einweichwasser kochen. Die gekochten Kichererbsen mit den Gewürzen, Knoblauch, Zitrone (mit Schale und Saft) pürieren bis ein Muß entsteht.

Mit Speisestärke und Mehl abbinden. 

Das Muß auskühlen lassen, zu Klößchen formen, danach braten oder frittieren.


Dazu zum Beispiel eine Gemüsepfanne:

Paprika, Möhren, Tomaten, Zucchini klein schneiden mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Kräuterbutter würzen,
In in der Pfanne mit Olivenöl kurz schmoren.


Rezept und Foto: Margitta Hünefeld 


15.12.16 "Fruchtige Kürbissuppe"
15.12.16 "Fruchtige Kürbissuppe"
Zutaten:
  • Kürbis 
  • Kartoffeln 
  • Möhren
  • Orange 
  • Kokosmilch 
  • Ingwer 
  • Nelkenpfeffer
  • Lorbeerblätter 
  • Koriander 
  • Kurkuma 
  • Pfeffer 
  • Chili
  • Salz 
Zubereitung:
Alle Zutaten in einen Topf mit Wasser etwa 30 Minuten köcheln lassen, und im Anschluss pürieren. Danach den Saft einer Orange hinzufügen. Und zusammen mit Kürbiskernöl genießen. Guten Appetit.. 

Foto: Ines Rienäcker 

07.12.15 "Grüne Gemüsesuppe"
07.12.15 "Grüne Gemüsesuppe"
Zutaten:

  • Rucola
  • Radiccio
  • Leinöl
  • Kokosöl 
  • Sesamöl
  • Kokosmilch
  • Ingwer
  • Salz
  • Pfeffer
  • Agavensirup
  • Vollkornbrötchen mit Frischkäse

Zubereitung:

Salate, Leinöl,  Kokosöl und ein Schuss Sesamöl in den Standmixer geben. Danach in einem Topf zusammen mit Kokosmilch und den Gewürze (Ingwer, Salz, Pfeffer) und einen kleinen Schuss Agavensirup erwärmen. 

Dazu ein Vollkornbrötchen mit Natur-Frischkäse genießen. 


Rezept+Foto: Ines Rienäcker 


30.11.16 "Khichari und süße Gemüsepfanne"
30.11.16 "Khichari und süße Gemüsepfanne"

Zutaten:

  • Reis
  • Mungbohnen
  • Rote Beete (gewürfelt)
  • Möhren (gewürfelt)
  • Zuckerschoten 
  • Ingwer (fein gewürfelt)
  • Gojibeeren
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Ghee
  • 1-2 EL Koriander (frisch, getrocknet)
  • 2 Lorbeerblätter 
  • 1TL Kurkuma
  • 3-4 Pimentkörner
  • 2-3 Nelken
  • Pfeffer (lang, schwarz) 
  • Chili
  • Salz
  • Ahornsirup

Zubereitung: 

Khichari: Reis und Mungbohnen mit der doppelten Menge an Wasser zum Kochen bringen. Pimentkörner, Nelken, Ingwer, Korianderblätter, Lorbeerblätter, Chili, Pfeffer, Salz hinzufügen. Das ganze kochen lassen, bis die Mungbohnen zerfallen sind. Dann Ghee sowie Kurkuma hineinrühren. 


Gemüsepfanne: Die Rote Beete und die Möhren in Kokosöl anbraten. Im Anschluss Ahornsirup nach Belieben hinzufügen und etwas köcheln lassen. Mit dem Deckel abschließen, damit genügend Feuchtigkeit in der Pfanne verbleibt. Dann die Zuckerschoten und Gojibeeren hinzufügen, und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


22.11.16 "Namkeen Lassi" (Gesalzener Joghurt Drink)
22.11.16 "Namkeen Lassi" (Gesalzener Joghurt Drink)
Zutaten:
  • 500 ml Joghurt oder Buttermilch
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 2-3 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer 
  • Saft von einer Limette oder Zitrone
Zubereitung:
Alle Zutaten im Standmixer vermischen. Eventuell Eiswürfel hinzufügen oder im Kühlschrank kalt stellen. Dieser Lassi ist ein klassisches indisches Getränk. Lassi ist nährend und eine ideale Ergänzung zu den typischen indischen Gerichten.

14.11.16 "Mango-Ananas-Chutney"
14.11.16 "Mango-Ananas-Chutney"
Zutaten:
  • 1/2 Ananas (gewürfelt)
  • 1 Mango (gewürfelt)
  • 1 Zwiebel (gewürfelt)
  • Ingwer (gewürfelt)
  • 1 EL Kokosöl
  • 2-3 Nelken, Pimentkörner
  • 1-2 TL Schwarzkümmel 
  • 1/2 TL Garam Masala 
  • Salz, Pfeffer
  • Chili (Schote oder geschrotet)
Zubereitung:
Zwiebel, Ingwer, Nelken, Chili und Pimentkörner in Kokosöl anrösten. Sobald die Zwiebelwürfel leicht gebräunt sind, den Schwarzkümmel hinzufügen. Ananas und Mango im Standmixer pürieren. Das Fruchtmus hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Garam Masala abschmecken, und 5 Minuten leicht köcheln lassen. 

Das Chutney schmeckt umso interessanter, je länger die Gewürze einwirken können. Genießen Sie, es kalt serviert, zu Bratlingen, Brot oder Salaten. Chutneys sind fester Bestandteil der indischen Küche. 


07.11.16 "Brotaufstrich aus gerösteten Auberginen"
07.11.16 "Brotaufstrich aus gerösteten Auberginen"
Zutaten:
  • 2 Auberginen 
  • 1 Zwiebel (gewürfelt oder geröstet)
  • 30ml Sonnenblumen- oder Rapsöl 
  • Salz
Zubereitung:
Die Auberginen im Backofen 30 Minuten bei 200 'C backen bis das Gemüse, auch am Stiel, weich ist. Zwischendurch die Auberginen wenden. Danach die Auberginen halbieren und über Nacht abkühlen und abtropfen lassen (Achtung: Flüssigkeit ist bitter).
Am nächsten Tag die Auberginen längs schälen und zusammen mit Öl und Salz pürieren bis der Aufstrich ein weißliche Farbe annimmt. 
Den Aufstrich mit gewürfelter oder gerösteter Zwiebel zu deinem leckerem Brot servieren, und mit Tomaten garnieren. 

Rezept + Foto: Cristina Streiber 

31.10.16 "Hirsesuppe mit Brennnessel"
31.10.16 "Hirsesuppe mit Brennnessel"
Zutaten:
  • Hirse
  • Tomatenmark 
  • Butter (Ghee, Kokosöl)
  • Wasser oder Gemüsebrühe 
  • Salz,Pfeffer 
  • Knoblauch 
  • Zwiebeln 
  • Getrocknete Brennnessel 
Zubereitung:
Knoblauch und Zwiebeln in etwas Butter anschwitzen. Hirse und Tomatenmark mit Brühe oder Wasser etwa 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und getrocknete Brennnessel als Topping.

Rezept + Foto: Nadine Reiche 

24.10.16 Würzige Nachspeise: "Bulgur-Joghurt mit Früchten"
24.10.16 Würzige Nachspeise: "Bulgur-Joghurt mit Früchten"
Zutaten:
  • 100 g Bulgur
  • 200 ml Orangensaft 
  • 200 g Joghurt 
  • 80 ml Sahne 
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Vanillezucker
  • Anis, Zimt, Kardamom (gemahlen)
  • Früchte (nach Belieben) 
Zubereitung:
Bulgur mit Saft und Gewürzen bei geringer Hitze aufkochen, dann ohne Deckel 7 Minuten köcheln lassen.
Die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und in Joghurt, zusammen mit Honig und Bulgur unterrühren. 
Nun mit ausgewähltem Obst schichtweise in Gläser geben und als Topping zum Schluss mit Zimt bestreuen.

Rezept + Foto: Nadine Reiche

18.10.16 "Klassisches Khichari" als Grundrezept
18.10.16 "Klassisches Khichari" als Grundrezept
Zutaten:
  • 100g Reis
  • 50g Mungbohnen 
  • 1 EL Ghee
  • Salz, Pfeffer (Langer, Schwarzer)
  • 1 TL Koriander, Kreuzkümmel (ganz)
  • 2-3 TL Kurkuma (gemahlen)
  • Eventuell: 1TL Senfkörner (ganz, schwarz)
Zubereitung:
  • Ghee erwärmen und zunächst die ganzen Gewürzsamen etwa 1-2 Minuten darin anrösten
  • Die gemahlenen Gewürze und etwas Wasser hinzufügen bis ein Gewürzsud entsteht; diesen  kurz köcheln lassen 
  • Reis und Mungbohnen hinzufügen und mit 2 1/2 fache Wasser bedecken 
  • Salz und Pfeffer nur in geringen Mengen verwenden
  • Kochzeit: 45 Minuten, bis die Mungbohnen vollständig zerfallen sind und das Khichari eine breiige Konsistenz annimmt. Eventuell hierfür weiteres Wasser hinzufügen.
Das klassische Khichari ist eine typische Ayurvedische Fastenkost, hervorragend zur Begleitung Ayurvedischer Therapien. 
Auf Grund seiner schonenden Wirkung auf Magen und Darm ist es auch bei Beschwerden in diesen Bereich und als Schonkost gut geeignet. 
Guten Appetit..

13.10.16 "Channa Raita" Gebratene Kichererbsen mit Kartoffeln, Tomaten und Joghurtsoße
13.10.16 "Channa Raita" Gebratene Kichererbsen mit Kartoffeln, Tomaten und Joghurtsoße

Zutaten:

  • Kichererbsen (175g)
  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 1-2 große Tomaten
  • 3-5 Esslöffel Naturjoghurt (oder Skyr)
  • 1 Esslöffel Ghee

Gewürze:

  • 1 TL Koriander, Kreuzkümmel, Ingwer (gemahlen)
  • 2-3 TL Kurkuma, Garam Masala, Salz, Pfeffer (langer, schwarzer)
  • 1/2 TL Asafoetida (Hing)

Zubereitung:

  • Kichererbsen über Nacht in Wasser quellen lassen
  • Kichererbsen am nächsten Tag 45-60 Minten kochen (bissfest)
  • Ghee in einer Pfanne erhitzen
  • alle Gewürze hinzufügen kurz köcheln lassen
  • etwas Wasser hinzufügen bis ein Gewürzsud entsteht
  • Kartoffeln hinzufügen und 10 Minuten im Sud anbraten
  • Kicherbsen und Tomaten hinzufügen und weitere 10 Minuten anbraten
  • sobald Kartoffeln gegart sind, Topf vom Herd nehmen und Joghurt einrühren

5.10.2016 Orientalischer Kaffeegenuss
5.10.2016 Orientalischer Kaffeegenuss

Zubereitung: 

  • Kaffee kochen 
  • Vollrohrzucker (oder Agavendicksaft, Ahornsirup etc.), 1 Prise Kardamom, 1 Teelöffel Rosenwasser hinzufügen 
Kardamom neutralisiert die schädliche Wirkung des Koffeins und Rosenwasser senkt Pitta im Körper. So wird Ihr Kaffee schmackhafter und bekömmlicher..

26.09.2016 Pellkartoffeln mit Korianderquark
26.09.2016 Pellkartoffeln mit Korianderquark

Zutaten:

  • festkochende Kartoffeln
  • Speisequark
  • Speiseöl (je nach Geschmack: Leinöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl etc.)
  • Salz, Pfeffer (Langer, Schwarzer)
  • 1 TL Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander, Ingwer (alles gemahlen)
  • 1 Prise Muskatnuss
  • eventuell: frische Korianderblätter

Zubereitung:

  • die Schale der Kartoffeln quer einritzen
  • 30-40 Minuten köcheln lassen
  • danach mit kaltem Wasser abspülen und Schale ablösen
  • Quark mit allen Gewürzen und frischen Korianderblättern fein pürieren

Ein schnelles Gericht, welches durch die traditionellen indischen Gewürze sehr gut bekömmlich ist und etwas Abwechslung in die heimische Küche bringt.Guten Appetit..

 


19.09.2016 Khichari mit Blumenkohl und Karotten
19.09.2016 Khichari mit Blumenkohl und Karotten

Zutaten:

  • Basmati Reis (100g)
  • Gelbe Mungbohnen (50g)
  • 3 große Kartoffeln (gewürfelt)
  • 1 Karotte (gewürfelt)
  • 1/2 Blumenkohl
  • Ingwer (fein gewürfelt)
  • Salz, Pfeffer (Langer, Schwarzer)
  • 1 TL Kreuzkümmel, Kurkuma
  • 1 TL Koriander (ganz), Garam Masala
  • Kokosöl oder Ghee

Eventuell:

  • 1-2 TL Senfsamen
  • Lorbeerblätter, Korianderblätter 
  • Asafoetida, Galgant (unterstützen die Verdauung der Mungbohnen und des Blumenkohls)

Zubereitung:

  • Karotte und Ingwer in Kokosöl anbraten
  • Koriander und Senfsamen hinzufügen und solange bei geringer Hitze anrösten bis die Senfsamen aufspringen
  • alle anderen Gewürze und etwas Wasser hinzufügen bis ein Gewürzsud entsteht
  • Kartoffeln, Reis, Mungbohnen hinzufügen und mit kochenden Wasser bedecken
  • 30-45 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen bis die Mungbohnen zerfallen sind

Ist ein klassisches indisches Gericht bei dem das Gemüse nach Belieben ausgestauscht werden kann. Es ist nährend und enthält sehr viel Eiweiß. Sie können Wasser je nach gewünschter Konsistenz hinzufügen. Guten Appetit...

 

 


12.9.16 Sommerliche Gurkensuppe

 
Zutaten:
  • 3 große Kartoffeln, 1 Grüne Gurke, Rote Linsen (alles zu gleichen Teilen)
  • Kokosöl oder Ghee (Keine pflanzlichen Öle zum Erhitzen verwenden.)
  • 1 TL Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel (gemahlen)
  • Ingwer (fein gewürfelt)
  • Minze (frisch oder getrocknet)
  • Salz, Pfeffer (Langer, Schwarzer)
Eventuell:
  • 1-2 TL Senfsamen
  • Lorbeerblätter, Korianderblätter 
  • Limettensaft 
  • Asafoetida, Galgant (unterstützen die Verdauung der Linsen)
Zubereitung:
  • Kokosöl oder Ghee bei mittlerer Hitze leicht erwärmen. Ingwer darin anrösten und Senfsamen hinzufügen. Sobald die Senfsamen aufspringen, Kurkuma, Koriander und Kreuzkümmel hinzufügen.
  • Soviel Wasser hinzufügen, bis ein Gewürzsud entsteht. Salz und Pfeffer hinzufügen. 
  • Gewürfelte Kartoffeln und Rote Linsen hinzufügen und mit dem Sud gut vermischen. Mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten zusammen mit Minzblättern, Lorbeerblättern, Korianderblättern köcheln lassen.
  • Die geschälte und gewürfelte Gurke hinzufügen und nochmals 10 Minuten köcheln lassen. Die  Suppe je nach Geschmack pürieren. Mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  • Etwas Limettensaft zum Essen unterstreicht die sommerliche Note.
Die Suppe ist nährend und trotzdem erfrischend durch Gurke, Minze und Limettensaft. 

 

Guten Appetit...

Du möchtest deine Rezepte hier vorstellen? Sende mir Foto und Rezeptidee zu..